Die Geschichte dahinter

Mit zwei Schulmedizinern in der Familie war ich für mich und meine Tochter schon immer sehr offen für ganzheitliche Behandlungsmöglichkeiten. Eher durch Zufall bin ich dann vor etlichen Jahren auf Julia Köckler gestoßen, die damals einmal pro Monat in München EMMETT-Behandlungen angeboten hat. Zu der Zeit hatte ich ständig Nackenverspannungen, Probleme mit meinem ISG und mein Fersensporn kündigte sich auch schon wieder an. Bereits nach der ersten Anwendung waren meine Beschwerden im Nacken weg, ich fühlte mich leichter und stabiler, die akuten Schmerzen im unteren Rücken waren wie weg geblasen. Und durch die Angleichung der Beinlängen war der Druck auf der Ferse weg und damit ließ auch der Schmerz des Fersensporns nach. 

Ich war fasziniert, wie schnell nur ein paar Handgriffe solche tollen Ergebnisse erzielen konnten. Gleichzeitig konnte ich mir nicht vorstellen, dass man bei so sanften Berührungen Verspannungen erspüren kann. Doch es funktionierte jedes Mal wieder.  

Während eines EMM-Tech Kurses habe ich dann gemerkt, dass ich diese Griffe auch lernen und anwenden kann. So dass ich beschloss, im Anschluss die Ausbildung zu machen. Seitdem “sauge” ich alles auf, was ich in Sachen EMMETT lernen kann.

Es gab und gibt mir auch heute noch eine tiefe Befriedigung, wenn ich Menschen helfen kann. Wenn ich ihnen die Schmerzen nehmen kann.  Ich möchte, dass noch mehr Menschen von dieser genialen Technik erfahren und die Möglichkeit haben, ohne Medikamente mit weniger Schmerzen und mehr Wohlbefinden durch’s Leben zu gehen.

Möchten Sie wissen, ob die EMMETT-Technik auch Ihnen helfen kann?